Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54 Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54 Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54 Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54 Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54 Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54
Skip to main content
Chalk Leather Classic Damen Nbk Reebok Weiß Straw Sneaker
main-content

20.07.2017 | EnergieeffizienzGre Redoute Anne Weyburn Lederpumps 41 Wellendetail Blau La Frau mit 0Sqx6Udn | Im Fokus | Onlineartikel

Classic Damen Chalk Reebok Weiß Nbk Sneaker Leather Straw qBOxS54

Autor:
Christiane Köllner

Die Autoindustrie muss den CO2-Ausstoß bis 2030 stärker als gedacht reduzieren. Brisant: Elektroautos tragen zur Zielerreichung nur minimal bei.

Wie realistisch sind die europäischen CO2-Ziele für die Autoindustrie bis 2030? Diese Frage hat sich das Beratungsunternehmen Arthur D. Little gestellt und Anspruch und Realität abgeglichen. Die Antwort der Berater lässt aufhorchen: Autohersteller müssten ihren CO2-Ausstoß bis 2030 viel stärker reduzieren als gedacht. Dabei erteilen die Berater dem vielbeschworenen Argument der Politiker, dass klimafreundliche Mobilität nur mit dem Elektroauto zu erreichen sei, eine Absage. Für sie ist das Elektrofahrzeug allein kein Allheilmittel. Die ambitionierten Klimaziele der Europäischen Union seien ohne radikale Maßnahmen nicht zu erreichen, so die Analyse der Berater.

Hintergrund der Bestrebungen, den CO2-Ausstoß zu reduzieren, sind die EU-Klimaziele für das Jahr 2030. Auf dem EU-Ratsgipfel im Oktober 2014 haben die EU-Mitgliedstaaten auf Ebene der Staats- und Regierungschef, als Nachfolge der 2020-Ziele, den Rahmen für die Klima- und Energiepolitik bis 2030 beschlossen. Der Beschluss beinhaltet, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 30 Prozent gegenüber dem Jahr 2005 für die Automobilindustrie zu senken. 

Empfehlung der Redaktion

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Abgasemissionen

Seit den Vierzigerjahren des 20. Jahrhunderts gibt es in Kalifornien systematische Bestrebungen, die Auswirkungen auf die Luftqualität durch die Massenmotorisierung zu reduzieren. In Europa erregte der Verkehr in den Sechzigerjahren durch die für …

Verbrauchssenkung um 46 Prozent nötig

Das setzt die Branche unter Druck. Inmitten intensiver Diskussionen um Elektrofahrzeuge, Dieselverbote und neue Emissionsgrenzwerte muss sie Möglichkeiten ausloten, die gesteckten CO2-Ziele zu erreichen. Um auf eine 30-prozentige Reduktion des CO2-Gesamtausstoßes zu kommen, sei mehr als die reine Reduktion pro Fahrzeug zu berücksichtigen, erklären die Arthur-D.-Little-Analysten. Aktuelle Prognosen gingen von einem Anstieg der Automobilflotte um 28 Prozent bis 2030 aus. Für eine 30-prozentige Reduktion des Gesamtausstoßes hieße das, der Ausstoß pro Kilometer müsse im Vergleich zum Jahr 2005 nicht um 30 Prozent, sondern um 46 Prozent auf 103 Gramm im Durchschnitt für die gesamte Flotte sinken. 

Die Studie errechnet den CO2-Ausstoß dabei nicht mit offiziellen Herstellerdaten, sondern basierend auf realen Verbrauchswerten, die unter anderem der ADAC in seinen Fahrzeugtests ermittelt hat. Die Ursachen für den Anstieg der CO2-Emissionen von Fahrzeugen sind vielfältig. Ein Grund ist die anhaltende Beliebtheit von SUVs in Kombination mit dem Trend zu immer stärkeren Motoren und entsprechend höheren CO2-Emissionen. Dass sich Verbraucher zunehmend gegen den Diesel wenden, trägt ebenfalls zu einem höheren Flotten-Ausstoß bei, denn Dieselmotoren haben einen CO2-Vorteil von circa 20 Prozent gegenüber Benzinern.

Allerdings gibt der International Council on Clean Transportation (ICCT),  der die Auswirkungen eines Rückgangs des Pkw-Dieselanteils auf den CO2-Ausstoß untersucht hat, zu bedenken: "Auf Flottenebene, über alle Fahrzeugsegmente hinweg, sind die durchschnittlichen CO2-Emissionen neuer Diesel- und Benzinfahrzeuge nahezu identisch (119 g/km gegenüber 123 g/km), was darauf hindeutet, dass Effizienzvorteile bei Dieselmotoren häufig durch eine höhere Motorleistung und ein höheres Gewicht der Dieselfahrzeuge aufgewogen werden."

E-Autos tragen mit aktuellem Strommix wenig bei

Losgelöst von dieser Thematik macht die Studie von Arthur D. Little deutlich: Die Bemühungen der Autoindustrie, Emissionen zu reduzieren, reichen nicht aus. Ein Blick auf reale CO2-Werte aktueller und künftiger Fahrzeuge verdeutliche laut der Analysten die Brisanz des Zielausstoßes von 103 Gramm CO2/km bis 2030: Realausstöße der Durchschnittsflotte in Deutschland lägen mit 186 Gramm weit darüber. Im aktuellen deutschen Energiemix würden selbst Elektrofahrzeuge im Mittel vier Prozent mehr COLeather Weiß Chalk Straw Reebok Damen Classic Nbk Sneaker 2 aus als gefordert ausstoßen. Im Energiemix 2030 trügen Elektroautos mit 91 Gramm wenig zur Erreichung des Zielwertes bei. 

"Das Elektroauto kann bei dem aktuellen Energiemix vieler Autonationen – so auch Deutschland – kaum zur Klimarettung beitragen", bilanziert die Studie. Hier hätten Länder, die einen höheren Anteil zum Beispiel von Atomkraft aufwiesen (etwa Frankreich) einen Vorteil gegenüber Ländern, die verstärkt fossile Energieträger einsetzten (etwa China oder die USA). Allerdings: Über 2030 hinaus seien Elektrofahrzeuge wichtig und hätten weitere Vorteile neben dem niedrigeren CO2-Ausstoß.

Radikale Maßnahmen notwendig

Ambition und Realität würden noch weiter auseinanderklaffen, wenn in Betracht gezogen werde, dass rund elf Prozent der in den letzten Jahren ausgelieferten Neufahrzeuge 2030 noch auf den Straßen unterwegs sein werden, so die Analysten. Der Durchschnittsausstoß der von 2018 bis 2030 verkauften Fahrzeuge müsse deshalb gar auf 93 Gramm sinken.

Die Studie sieht daher "radikale Maßnahmen" als erforderlich an, um "signifikante Effekte" zu erzielen. Detailliert ausgeführt werden diese Maßnahmen in der Studie jedoch nicht. Folgende Optionen sind aber augenfällig:

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Damen Kurzschaft Softline Stiefel Schwarz 1 Black 25370 qEqPTnxRr5

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Ducati Corse optimiert ihre Rennmotorenleistung durch modellbasierte Tests mit AVL CAMEO™

Entwickler modernster Motorradmotoren stellen sich immer größeren Herausforderungen und visieren Motoroptimierungen in immer kürzerer Zeit an, um den wachsenden Kundenanforderungen sowie den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Zudem erhöhen die zahlreichen variablen Komponenten eines Motorradmotors die Komplexität von Kalibrier- und Optimierungsprozessen.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

Seitennavigation

Zum Anfang der Seite
Black Green Sequence Mehrfarbig Ftwr Performance Base White S15 Core Herren 7 Supernova Laufschuhe adidas OCq1Sx

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren, Social Media-Funktionen bereitzustellen und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website.PleaserUSA Mattschwarz Electra Plateau Kniestiefel 2023 8qwHSg4O8